Moderner Spiritualismus, ein
Meisterwerk der Täuschung


Spiritismus lebt, und das ist so, weil Täuschungen und Illusionen für wahr genommen werden, wenn sie einen übernatürlichen Charakter haben. Solange der Teufel existiert, wird es den Spiritismus geben. Und solange der Spiritismus lebt, wird die Lüge fortgesetzt, daß nach dem Tod das Leben weitergeht! [Diese Meinung beeinflußt auch häufig die Arbeit von Übersetzern, die ansonsten gut gemeint sind]. Haben Sie nicht bemerkt, wie mehr und mehr Filme und ihre grundlegenden Geschichten sich damit befassen die Kommunikationen mit den Toten in den Mittelpunkt zu stellen? Satan arbeitet heutzutage mit zusätzlichem Eifer, weil er weiß, daß er nicht mehr lange hat seine falschen Märchen zu verbreiten. Eines seiner besten Werkzeuge, die Welt unter seine trügerische Kontrolle zu bringen, ist der Spiritismus, die fabelhafte Lüge, daß der Mensch einen unsterblichen Geist hat, der nach dem Tod weiterlebt, und daß die Lebenden davon Nutzen ziehen und lebenswichtige Mitteilungen erhalten können, mit dem Geist der Toten zu kommunizieren. Diese geschätzten Toten können in der Form, Eigenschaft, Ton der Stimme  und wegen ihrer sachlichen Information, die den Lebenden und ihren toten Angehörigen bekannt war, überzeugend personifiziert werden, denn Satan und seine bösartigen Engel sind mit ihren Lebensgeschichten sehr vertraut und sind deshalb in der Lage die Erscheinung der Toten glaubenswürdig zu präsentieren. Satan ist ständig damit beschäftigt die Massen der Welt dazu veranlassen einer dämonischen Tagesordnung zu folgen, die in direktem Widerspruch zum Evangelium ist, die Welt für die Wiederkehr Christi vorzubereiten und das letzte Ende von Satan und seinem Reich zu verkünden.

Somit hat „die Lehre von dem Bewußtsein des Menschen im Tode, insbesondere der Glaube, daß die Geister der Verstorbenen zurückkehren, um den Lebenden zu dienen, hat den Weg für den Spiritismus der Neuzeit vorbereitet. Wenn die Toten in die Gegenwart Gottes und der heiligen Engel zugelassen und mit weit mehr Erkenntnis begünstigt werden, als sie vorher besaßen, warum sollten sie dann nicht auf diese Erde zurückkehren, um die Lebenden zu erleuchten und zu unterweisen? Wenn die Geister der Toten, wie von den volkstümlichen Theologen gelehrt wird, ihre Freunde auf Erden umschweben, warum sollte ihnen dann nicht gestattet sein, mit ihnen zu verkehren, um sie vor der Sünde zu warnen oder sie in ihrem Kummer zu trösten? Wie können Seelen, welche glauben, daß der Mensch im Tode bewußt sei, das verwerfen, was verherrlichte Geister ihnen als göttliches Licht mitteilen? Hier ist ein als heilig betrachtetes Mittel, durch welches Satan auf die Erreichung seiner Absichten hinwirkt. Die gefallenen Engel, welche seine Befehle ausrichten, erscheinen als Boten aus der Geisterwelt. Unter der Vorgabe, die Lebenden mit den Toten zu verbinden, übt der Fürst des Bösen seinen bezaubernden Einfluß aus.

Er hat die Macht, den Menschen scheinbar ihre abgeschiedenen Freunde vorzuführen. Die Nachahmung ist vollkommen; das bekannte Aussehen, die Worte, der Ton werden mit wunderbarer Deutlichkeit wiedergegeben. Viele werden durch die Versicherung getröstet, daß ihre Geliebten die Wonne des Himmels genießen, und schenken ohne Argwohn vor Gefahr den ‚verführerischen Geistern und Lehren der Teufel' Gehör.

Sind sie alsdann zu dem Glauben verleitet worden, daß die Toten tatsächlich zurückkehren, um mit ihnen zu verkehren, so läßt Satan Menschen erscheinen, welche unvorbereitet in das Grab sanken, und diese behaupten, im Himmel glücklich zu sein und daselbst sogar erhabene Stellungen einzunehmen. Auf diese Weise wird der Irrtum ausgebreitet, daß zwischen den Gerechten und den Gottlosen kein Unterschied gemacht werde. Die angeblichen Besucher aus der Geisterwelt äußern zuweilen Mahnungen zur Vorsicht und Warnungen, welche sich als richtig erweisen. Wenn sie dann das Vertrauen gewonnen haben, bringen sie Lehren vor, welche den Glauben an die Heilige Schrift direkt untergraben. Mit dem Anschein, große Teilnahme für die Wohlfahrt ihrer Freunde auf Erden zu haben, flößen sie ihnen die gefährlichsten Irrtümer ein. Die Tatsache, daß sie einige Wahrheiten darlegen und zuzeiten imstande sind, zukünftige Ereignisse vorauszusagen, gibt ihren Aussagen einen Schein der Zuverlässigkeit; und ihre falschen Lehren werden von der Menge so bereitwillig angenommen und so einfältig geglaubt, als ob sie die heiligsten Wahrheiten der Bibel seien. Das Gesetz Gottes wird beiseite gesetzt, der Geist der Gnade verachtet, das Blut des Bundes als etwas Unheiliges betrachtet. Die Geister verleugnen die Gottheit Christi und stellen sogar den Schöpfer auf eine Stufe mit sich selbst. So führt der große Empörer unter einer neuen Maske seinen Kampf gegen Gott, den er im Himmel begonnen und beinahe 6000 Jahre auf Erden fortgesetzt hat, noch immer weiter.... Viele werden verstrickt durch den Glauben, daß der Spiritismus eine rein menschliche Betrügerei sei; werden sie aber Kundgebungen gegenübergestellt, die sie nur als übernatürlich betrachten können, dann werden sie verblendet und verführt, sie als die große Macht Gottes anzunehmen." (34. Kapitel des Buches  „Der große kosmische Konflikt").

Deshalb wird Satan in seinen Bemühungen die Auserwählten in diesen letzten Tagen zu täuschen, seine Dämonen verwenden unsere verstorbenen Geliebten in der Form von vertrauten Geistern zu personifizieren. Er kann verstorbene Freunde und Freundinnen, Großväter und Großmütter, Onkel und Tanten, Brüder und Schwestern, Väter und Mütter hervorbringen. Sehr bald wird er das Meisterwerk des Betrugs vollziehen - ein Dämon der die Mutter von Jesus Christus personifiziert!!!


[vorheriges Kapitel] [Inhaltsverzeichnis] [nächstes Kapitel]


 

Übersicht - Hauptseite

[ der große kosmische Konflikt ] [ inneren Frieden finden ]
[
Universalsystem der erzwungenen Anbetung ]
[
ist die Jungfrau Maria tot oder lebt sie? ]
[ bevor wir in den Himmel kommen ]

[
das Leben Jesu ]
 

Worum geht es denn im herkömmlichen Christentum?
 

Wie wird das denn weitergehen?
 

Es ist wohl kaum möglich die Böswilligkeit und das Übel in dieser Welt
zu erfassen ohne dieses Buch gelesen zu haben - download.:

von Babylon nach Rom

 

Wer weiß denn mit Gewißheit was das Malzeichen ist?
 

Empfohlene Links zum Englischen Bereich dieser Domäne
[
Cosmic Conflict]  [Universal System of forced Worship]  [Principles and Doctrines]
[the other Godhead] [Health Care without Prescription Drugs] [finding Peace within]
[godhead of Nicea[is the Virgin Mary dead or alive]  [invitation to Bible Studies]
[
High Points of the New Age] [Love & Passion of Christ] [New Age Adventures]
[is there Death after Life]
[Healthful Living] [early writings of  Ellen G. White]
[True Protestantism is dying because?]
[Truth and Spiritual Knowledge]
[
New Age Bible Versions ]
[ What happened 508 CE? ]
[ bibles with less about Jesus ] [ global power elite ]
 

Unterstützen Sie bitte diese Website

 

alles anbetung babylon biest botschaft braut daniel donner engel gerechtigkeit jerusalem jungfrau lebt lüge maria marienbewegung mensch merkmal neue niederlande papsttum prophezeiung sakramente satan siegel skandinavien spiritualismus stunde Tier tot tödliche sünde unsterblichkeit verheilt vollbringen warum wunde
 

[ wichtige Erkenntnisse für die Zeit in der wir leben ]

[ wehe dem, der mehr wissen will, als erlaubt ist ]

[ es verlangt Mut diese Dinge zu untersuchen ]

Was der Spatz mit der Spätzin macht

Max & Moritz