Die Taufe


Bemerkung: Das englische Wort für „taufen" heißt „baptize", das aus dem griechischen „baptizo" kommt, dessen Bedeutung „ins Wasser eintauchen" ist. Die biblische Bedeutung ist, unter Wasser begraben zu werden.

Wie wichtig ist die Taufe laut Jesus?
„Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand geboren werde aus Wasser und dem Geiste, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen." Johannes 3:5.
„Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden." Markus 16:16.

Wer war es, der im Neuen Testament zuerst das Taufen bewerkstelligt hat?
„In jenen Tagen aber erscheint Johannes der Täufer und verkündigt in der Wüste von Judäa und spricht: ‚Tut Buße, denn das Reich der Himmel ist nahe herbeigekommen!' Das ist der, von dem der Prophet Jesaja gesprochen und gesagt hat: Die Stimme eines Predigers in der Wüste: Bereitet den Weg des Herrn, macht seine Pfade eben! Er aber, Johannes, hatte ein Gewand aus Kamelhaaren und einen ledernen Gürtel um seine Lenden, und seine Speise waren Heuschrecken und wilder Honig. Da zog zu ihm hinaus Jerusalem und ganz Judäa und das ganze umliegende Gebiet des Jordan, und es wurden von ihm im Jordan getauft, alle die ihre Sünden bekannten." Matthäus 3:1-6.

Warum taufte Johannes in der Wildnis?
„Johannes aber taufte auch noch in Änon, nahe bei Salim, denn es war da viel Wasser; und sie kamen und ließen sich taufen." Johannes 3:23.
Anmerkung: Johannes brauchte „viel Wasser" zur Taufe. Die Form der Taufe, wo man mit Wasser besprinkelt wird, gelangte im 12.Jahrhundert in die Praxis der Kirche. Die Geschichte verewigt das: „Seit der Gründung des Christentums hat man die Taufe Jahrhunderte lang im allgemeinen mit Eintauchen ins Wasser gemacht, seit dem zwölften Jahrhundert ist aber die Praxis der katholischen Kirche das Besprinkeln mit Wasser, weil diese Methode nicht so unangenehm ist, wie das Eintauchen. Die Kirche geht bedachtsam in der Wahl der angenehmsten Methode vor, unter Berücksichtigung der Umstände, der Zeit und dem Ort." James Cardinal Gibbons, Faith of Our Fathers, 94.Ausgabe, Seite 277.

Woher wissen wir, daß Jesus mit Eintauchen ins Wasser getauft wurde?
„Und alsbald, als er aus dem Wasser stieg, sah er, daß sich der Himmel auftat und der Geist wie eine Taube auf ihn herabkam." Markus 1:10

Warum mußte Jesus getauft werden?
„Zu der Zeit kam Jesus aus Galiläa an den Jordan zu Johannes, daß er sich von ihm taufen ließe. Aber Johannes wehrte ihm und sprach: Ich bedarf dessen, daß ich von dir getauft werde, und du kommst zu mir? Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Laß es jetzt geschehen! Denn so gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen. Da ließ er's geschehen." Matthäus 3:13-15.
Anmerkung: „Die Taufe Jesus war nicht die Anerkennung seiner eigenen Sünden. Er hat sich mit den Sündern identifiziert, er ist denselben Weg gegangen, den wir auch gehen müssen, er hat dieselbe Arbeit verrichtet, die auch unsere Aufgabe ist. Sein Leben voll von Leiden, seine geduldige Beständigkeit steht vor uns nach seiner Taufe auch als Beispiel." E.G. White: „Das Leben Jesu", Seite 83.

Biblische Voraussetzungen für die Taufe!
1)
  „Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des heiligen Geistes." Apostelgeschichte 2:38
2)  „Da antwortete der Kämmerer dem Philippus und sprach: Ich bitte dich, von wem redet der Prophet das, von sich selber oder von jemand anderem? Philippus aber tat seinen Mund auf und fing mit diesem Wort der Schrift an und predigte ihm das Evangelium von Jesus. Und als sie auf der Straße dahinfuhren, kamen sie an eine Stelle mit Wasser. Da sprach der Kämmerer: Siehe, da ist Wasser; was hindert's, daß ich mich taufen lasse? Philippus aber sprach: Wenn du von ganzem Herzen glaubst, so kann es geschehen. Er aber antwortete und sprach: Ich glaube, daß Jesus Christus Gottes Sohn ist." Apostelgeschichte 8:34-37
3)  „Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende." Matthäus 28:19,20.

Zu Pfingsten predigte Petrus über Jesus dem Erlöser. Welche Wirkung hatte das auf seine Zuhörer?
„Die nun sein Wort annahmen, ließen sich taufen; und an diesem Tage wurden hinzugefügt etwa dreitausend Menschen." Apostelgeschichte 2:41.

Welche Anordnung hat Paulus bekommen, nachdem er den Plan der Erlösung verstanden hatte?
„Und nun, was zögerst du? Steh auf und rufe seinen Namen an und laß dich taufen und deine Sünden abwaschen." Apostelgeschichte 22:16

Was ist das Wesen der Taufe?
„Oder wißt ihr nicht, daß alle, die wir auf Christus Jesus getauft sind, in seinen Tod getauft sind? So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, auch wir in einem neuen Leben wandeln. Denn wenn wir mit ihm verbunden und ihm gleichgeworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein. Wir wissen ja, daß unser alter Mensch mit ihm gekreuzigt ist, damit der Leib der Sünde vernichtet werde, so daß wir hinfort der Sünde nicht (mehr) dienen." Römer 6:3-6.
Anmerkung: Durch die Taufe bezeugen wir unseren Glauben an Jesus Christus: in seinen Tod sterben wir für die Sünde. In seinem Begräbnis begraben wir unsere sündhafte Vergangenheit. In
seiner Auferstehung bekommen wir neues sündloses Leben.


Aufmunternde Worte

„Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus (als Gewand) angelegt." Galater 3:27
„Dem aber, der euch ohne Straucheln zu bewahren und vor seine Herrlichkeit tadellos mit Jubel hinzustellen vermag, dem alleinigen Gott, unserem Retter durch Jesus Christus, unseren Herrn, sei Herrlichkeit, Majestät, Gewalt und Macht vor aller Zeit und jetzt und in alle Ewigkeiten! Amen." Judas 24:25.


[vorheriges Kapitel] [Inhaltsverzeichnis] [nächstes Kapitel]


 

Übersicht - Hauptseite

[ der große kosmische Konflikt ] [ inneren Frieden finden ]
[
Universalsystem der erzwungenen Anbetung ]
[
ist die Jungfrau Maria tot oder lebt sie? ]
[ bevor wir in den Himmel kommen ]

[
das Leben Jesu ]
 

Worum geht es denn im herkömmlichen Christentum?
 

Wie wird das denn weitergehen?
 

Es ist wohl kaum möglich die Böswilligkeit und das Übel in dieser Welt
zu erfassen ohne dieses Buch gelesen zu haben - download.:

von Babylon nach Rom

 

Wer weiß denn mit Gewißheit was das Malzeichen ist?
 

Empfohlene Links zum Englischen Bereich dieser Domäne
[
Cosmic Conflict]  [Universal System of forced Worship]  [Principles and Doctrines]
[the other Godhead] [Health Care without Prescription Drugs] [finding Peace within]
[godhead of Nicea[is the Virgin Mary dead or alive]  [invitation to Bible Studies]
[
High Points of the New Age] [Love & Passion of Christ] [New Age Adventures]
[is there Death after Life]
[Healthful Living] [early writings of  Ellen G. White]
[True Protestantism is dying because?]
[Truth and Spiritual Knowledge]
[
New Age Bible Versions ]
[ What happened 508 CE? ]
[ bibles with less about Jesus ] [ global power elite ]
 

Unterstützen Sie bitte diese Website

 



alles anbetung babylon biest botschaft braut daniel donner engel gerechtigkeit jerusalem jungfrau lebt lüge maria marienbewegung mensch merkmal neue niederlande papsttum prophezeiung sakramente satan siegel skandinavien spiritualismus stunde Tier tot tödliche sünde unsterblichkeit verheilt vollbringen warum wunde


[ wichtige Erkenntnisse für die Zeit in der wir leben ]

[ wehe dem, der mehr wissen will, als erlaubt ist ]

[ es verlangt Mut diese Dinge zu untersuchen ]

Was der Spatz mit der Spätzin macht     Max & Moritz
.